Zahlreiche Absagen und Verschiebungen in Oberpullendorf. Der Corona-Virus wirkt sich auch im Mittelburgenland auf das gesellschaftliche Leben aus.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 11. März 2020 (13:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das Sporthallen-Restaurant ist nach wie vor geschlossen.
Stadtgemeinde Waidhofen

Während die Kulturzentren burgenlandweit bereits geschlossen sind und damit der erste Block des Lisztfestivals nicht plangemäß stattfindet,  hält die KUGA am 13. März  den kroatischsprachigen Vortrag von Nikola Bencic „Jezik i MMM“ und am 21. März den KUGA-Talk #2-„Klimaaktivismus“ mit Fridays for Future ab. Alle größeren Veranstaltungen vom März und  April werden auf unbestimmte Zeit verschoben. Dies betrifft die Irish Night mit Caedmons Fayre (14. März), Grajam (20. März), Tricky Nicki (27. März), Boris Bukowksi (28. März), Blechhaufn & Christoph Moschberger (3. April) und Gernot Kulis (4. April).

Verschoben wurden auch die  Aufführungen der Theatergruppen aus Horitschon, Tschurndorf und Markt St. Martin. Die Theatergruppe Laienstars Horitschon plant ihre Aufführungen  im November nachzuholen, die Tschurndorfer ihre am 16., 17., 30. und 31. Mai sowie  am 1. Juni. Auch in Markt St. Martin soll es Ersatztermine geben.

Abgesagt ist der heute Mittwoch geplante Kinoabend des Soroptimistclubs Pannonia. Die Karten behalten aber ihre Gültigkeit, die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Das Kino selbst wird den Spielbetrieb in den beiden kleinen Sälen (50 bzw. 42 Sitzplätze) plangemäß weiterführen.

Das Rote Kreuz Oberpullendorf hat indes die für Freitag (13. März) angesetzte Bezirksversammlung ebenfalls abgesagt, da man mehr als 100 Anmeldungen hatte.