Aus alt wird neu

Erstellt am 20. Mai 2022 | 00:02
Lesezeit: 6 Min
Am Standort des ehemaligen Gasthauses Pacher entstehen sechs Wohnungen, eine neue Arztpraxis sowie ein Veranstaltungssaal.
Werbung

Die Umbauarbeiten des ehemaligen Gasthauses Pacher sind derzeit voll im Laufen. Im Herzen der Blaufränkischlandgemeinde errichtet die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) nach den Plänen des Architekturbüros Taschner eine moderne Arztpraxis mit Hausapotheke. Diese wird über 300 Quadratmeter verfügen und Behandlungszimmer, einen Wartebereich sowie einen eigenen Bereich für die Hausapotheke umfassen. Im Erdgeschoss wird außerdem ein 90 Quadratmeter großer Saal mit integrierter Küche installiert, in dem kleinere Veranstaltungen stattfinden können.

Sechs Wohnungen für Jung und Alt

Das Obergeschoss wird sechs Wohnungen (Starter- und Seniorenwohnungen) zwischen 50 und 60 Quadratmeter beherbergen. „Das bisherige Arztgebäude ist knapp 50 Jahre alt. Daher war die Grundidee, eine neue Praxis ins Ortszentrum zu holen, die allen modernen Standards entspricht, um für die Zukunft gerüstet zu sein“, so Ortschef Christian Rohrer.

„Das ehemalige Gasthaus Pacher war weit über die Ortsgrenzen bekannt und hat seine Pforten geschlossen. Nun werden dort eine Arztordination, ein Saal für die Gemeinde sowie sechs Wohnungen entstehen. Außerdem werden im Hof der Liegenschaft Seniorenwohnungen im Rahmen des betreuten Wohnens geplant“, ergänzt Alfred Kollar, Chef der OSG, die den Umbau vornimmt.

Gegen Ende 2022 soll das umfangreiche Projekt unter der Leitung von Bauleiter Andreas Fressner fertiggestellt werden. Das Investitionsvolumen beträgt rund 1,5 Millionen Euro.

Entgeltliche Einschaltung

Weiterlesen nach der Werbung