Holzverladestelle soll verlegt werden. Die Holzverladestelle am Bahnhof soll aufgrund von Anrainerbelästigung in das alte Industriegebiet verlegt werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 31. Januar 2018 (04:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Scharfsinn/Shutterstock.com

Ein großes Anliegen der Gemeinde ist es, die Holzverladestelle vom Bahnhof Deutschkreutz wegzubekommen. „Da die Anrainerbelästigung durch Lärm und Staub massivst gegeben ist, denken wir an, gemeinsam mit Günther Glöckl eine Lösung zu finden“, erklärt Bürgermeister Manfred Kölly.

Geplant sei laut Kölly im alten Industriegebiet eine Verladestelle zu errichten. Günther Glöckl bestätigte auf Anfrage der BVZ, dass es hier bereits Gespräche wegen der Verlegung der Holzverladestelle gegeben hat.

„Weiters sollen auch die Rüben von unserem Bahnhof wegkommen. Ein neuer Rübenplatz könnte vis-á-vis der neuen Holzverladestelle entstehen. Wir sind in tiefen Gesprächen, um die Anrainer zu entlasten und den Verkehr aus dem Ort wegzubringen. Es gehört eine endgültige Lösung her“, so Kölly.