Online zum Hobby-Sommelier

Das Weingut aus Deutschkreutz zeigte sich auch in dieser schweren Zeit von seiner kreativen Seite und startete einen Hobby Sommelier-Kurs.

Erstellt am 10. April 2020 | 03:28
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7850506_bvz15_2020dida_dk_markus_kirnbauer.jpg
Infotainment. Winzer Markus Kirnbauer begleitet mit seinem Fachwissen die vielen Weinliebhaber in ganz Österreich virtuell durch die Ausbildung zu einem Hobby Sommelier.
Foto: zVg

Die sonst so bekannte burgenländische Idylle und pannonische Lebensfreude trübt sich nun auch bei den mittelburgenländischen Winzern. „Der Vertrieb ist komplett zum Erliegen gekommen, da wir sehr stark in den Tourismusregionen in Westösterreich repräsentiert sind. Wir rechnen intern mit deutlichen Umsatzrückgängen in den nächsten Monaten und hoffen bis zum Herbst wieder in die Normalität der Geschäfte zurückkehren zu können“, so Winzer Markus Kirnbauer zur aktuellen Lage. Auf keinen Fall möchte die Winzerfamilie einen ihrer acht Mitarbeiter kündigen. „Bleiben wir aber mal ehrlich: Es wird uns aber dennoch alle in einem Ausmaß treffen, wir wir es zuvor noch nie erlebt haben“, so ein teils besorgter aber auch optimistischer Markus Kirnbauer.

Phantom erscheint auch in schwierigen Zeiten

Das Weingut K+K Kirnbauer sieht sich als sehr kommunikativ und konnte bisher durch intensiven und herzlichen Kontakt zu seinen Partnern und Konsumenten punkten. Schwierige Zeiten erfordern aber auch kreative Maßnahmen. Nach dem Home-Office, Home-Cooking und Home-Fitness nun zur täglichen Normalität gehören, gibt es jetzt auch die virtuelle Ausbildung zum Hobby-Sommelier vom Winzer-Ehepaar Markus und Marlene Kirnbauer. Unter dem Motto „Das Phantom erscheint auch in schwierigen Zeiten“ basiert die derzeitige Kommunikation des Weinguts K+K Kirnbauer auf „Infotainment“.

„So kam uns auch die Idee des Hobby-Sommeliers. Hier vermitteln wir in den sozialen Netzwerken in rund fünf Minuten unterhaltsames Basiswissen rund um das Thema Wein. Es soll den Leuten vor allem ein Lächeln auf die Lippen zaubern und Mehrwert bieten. Der Response ist bisher überwältigend“, freut sich Marlene Kirnbauer, die für Kommunikation im Betrieb verantwortlich ist.

Kurs erfreut sich großer Beliebtheit im Netz

Der Hobby Sommelier-Kurs wurde mit den Basics rund um die Weinflaschenform und Größe begonnen. Auch wurden die wichtigsten Kriterien des Weines und die Funktionalität des Probeschlucks erklärt. „Danach folgte eine Serie mit den absoluten No Go’s und zuletzt haben wir eine Serie über Kombination von Speisen mit Weinen ins Netz gestellt“, informiert Marlene Kirnbauer. In der nächsten Folge erfahren die Hobby-Sommeliers alles über die Herstellung des Weines.

Die Hobby-Sommelier-Serie finden Sie auf:

Facebook@wgkirnbauer und Instagram@weingut_kk_kirnbauer