Deutschkreutz

Erstellt am 08. November 2018, 05:00

von BVZ Redaktion

Praktikant aus Hong Kong im Weingut Strehn. Siu Wai Chow aus Hong Kong bekam in den vergangenen Monaten als Praktikant Einblick in das Leben eines Winzers.

Stießen auf eine gute Zusammenarbeit an. Winzerin Pia Strehn (2.v.l.) sowie Praktikant Siu Wai Chow (r.) mit seinen beiden Onkeln, die Weine vom Weingut Strehn nach China importieren.  |  zVg

Von der Delegationsreise nach Hongkong und in vier andere Städte Chinas mit Landeshauptmann Hans Niessl hat Winzerin Pia Strehn ein besonderes Mitbringsel mitgebracht. Und zwar Siu Wai Chow — oder Mason — er ist der neue Praktikant im Weingut Strehn. Dieser Deal wurde bei einem Businesslunch mit einem Geschäftspartner gemacht.

„Für uns ist Mason, so sein englischer Name, in jeder Hinsicht eine Bereicherung. Wir sind generell sehr offen und lieben andere Kulturen. Wir tauschen uns viel aus und diskutieren gemeinsam über Bräuche in den unterschiedlichen Ländern. Außerdem importiert seine Familie, unsere Weine und so sieht er wie sie angebaut, geerntet und ausgebaut werden und kann so eine besondere Bindung zu unserem Betrieb aufbauen“, sagt Winzerin Pia Strehn vom Weingut Strehn.

Und weiter: „Wir kosten nach der Arbeit privat viele Weine und diskutieren darüber. Er ist ein toller Verkoster und wir schätzen seine Meinung sehr.“ Bis 16. November ist Mason noch in Deutschkreutz. Derzeit ist die Winzerfamilie vom chinesischen Essen und der Kultur derart beeinflusst, dass Andy Strehn am kommenden Wochenende in ihrem Schenkhaus die Martinigans im Hongkong-Style interpretieren wird.