Weingut Heinrich eröffnete zweiten Weinshop in China. 20 Prozent der Gesamtproduktion werden nach China exportiert. Im November wurde der zweite Weinshop eröffnet.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 15. November 2018 (05:00)
zVg
Freut sich über den Shop-Zuwachs. Winzerin Silvia Heinrich.

Vor Kurzem wurde der zweite Weingut Heinrich-Shop in China eröffnet. Blaufränkisch, Goldberg, Maestro, Goldberg Reserve, terra o. und limitierte Mengen Cupido & elegy sind nun ab sofort in Wenzhou erhältlich. „Begonnen hat alles im November 2011, als der damalige Präsident Hu Jintao unseren Goldberg Reserve bei einem Staatsbankett in Wien getrunken und sehr gelobt hatte.

Wir bekamen quasi über Nacht Anfragen aus China, die eigentlich im Spam-Ordner gelandet sind und fast zu spät gelesen wurden. Alle wollten den Goldberg Reserve haben. Ein Importeur, der zufällig zu dieser Zeit in Wien war, beorderte mich am darauffolgenden Tag mit einem Exklusivvertrag nach Wien zum Flughafen zu kommen. Der Vertrag wurde im Beisein von acht weiteren Chinesen unterschrieben und hat bis zum heutigen Tag Gültigkeit“, erinnert sich Silvia Heinrich gerne zurück.

"Ein stabiles Standbein in einem aufstrebenden Markt – es ist schön und aufregend zugleich, diese Entwicklung in China mitzuerleben."Silvia Heinrich

Mittlerweile hat das Weingut mit seinen Partnern zwei Shops in China eröffnet: Einen Shop in Guangzhou und im November 2018 einen weiteren in Wenzhou. Die Weine werden in ganz China vertrieben und sind sowohl in Peking als auch Shanghai erhältlich.

„20 Prozent der Gesamtproduktion werden jährlich nach China exportiert. Ein stabiles Standbein in einem aufstrebenden Markt – es ist schön und aufregend zugleich, diese Entwicklung in China mitzuerleben. Mehr soll es nicht werden, denn der Großteil unserer Weine soll in Österreich, vor allem in der Gastronomie und im Fachhandel, vermarktet werden, da wir uns hier einen treuen und soliden Kundenstamm aufgebaut haben“, so Heinrich abschließend.