Spieleverleih öffnet seine Pforten. Gegen den einmal jährlich zu entrichtenden Mitgliedsbeitrag von 20 Euro können ganzjährig Brett- und Gesellschaftsspiele ohne zusätzliche Kosten entlehnt werden.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 28. Februar 2019 (14:12)
Grabner
Bei Spielefest zur Eröffnung des Spieleverleihs. Clara Rosnak, Nina Hoffmann, Pascale Rosnak, Miriam Perkovits, Karin Scheibenbauer, Jana Csitkovits, Karola Hoffmann sowie Felix und Melanie Wendelin luden zum Testen des Spieleangebots ein.

Wenn Hasen um die Wette einen hindernisreichen Hügel raufhoppeln, um als erste eine große Karotte zu erreichen, Pyramiden verrückt werden, um die Schätze des Pharaos zu Tage zu fördern und Piraten auf Schatzsuche gehen, dann ist Brett-Spiel-Zeit. „Bei Kind und Co. gab es einige wenige Brett- und Gesellschaftsspiele, die nie benutzt wurden. Karola Hoffmann hatte dann die Idee, mehr daraus zu machen“, erzählt Obfrau Melanie Wendelin. Und so ist die Idee eines Spieleverleihs für Brett- und Gesellschaftsspiele entstanden, zumal die Damen vom Vereinsvorstand derartige Angebote nur in Wien und Graz ausfindig machen konnten.

Bei Kind und Co. in Dörfl stehen aktuell rund 150 Spiele zur Entlehnung bereit, die ausschließlich von Vereinsmitgliedern (jährlicher Mitgliedsbeitrag 20 Euro) entlehnt werden können.

„Eine Mitgliedschaft bedeutet nicht, dass man im Verein mithelfen muss, man geht damit keine weiteren Verpflichtungen ein“, stellt Wendelin klar. „Der Spieleverleih soll ein Angebot für alle sein, die nicht ständig neue Spiele kaufen wollen oder Spiele für kommende Geschenke ausprobieren möchten.“ Und Spieleverleih-Initiatorin Karola Hoffmann ergänzt: „Wir wollen anregen, als Familie zu spielen – sich gemeinsam hinsetzen, reden, lachen und vielleicht auch wütend sein, weil einer verlieren muss – alle Emotionen dürfen gemeinsam auf den Tisch.“ Das Spieleangebot bei Kind und Co. reicht von Spielen, die ab 2 Jahren gespielt werden können bis zu solchen für 12 Jahre +, also für Jugendliche und Erwachsene.