Oberpullendorf: Gemeinsam Energie nutzen

Erstellt am 19. März 2022 | 05:38
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8306254_opu11m_opu_energiegemeinschft_cr_blop.jpg
Lokalaugenschein. Josef Buchinger von BLOP! mit Interessenten bei der Photovoltaikanlage am Dach der Raiffeisenbank Burgenland Mitte. Bei Interesse kann man sich direkt an ihn wenden. Kontaktdaten und weitere Infos auf www.blop.at.
Foto: BLOP!
Der Verein BLOP! will eine Energiegemeinschaft gründen. Am 30. März findet für Interessierte ein Infoabend statt.
Werbung

Lokal erzeugten Strom mit anderen in der Umgebung teilen und das vor dem Hintergrund steigender Energiepreise, der Unabhängigkeit von ausländischen Energiequellen und zugunsten von Nachhaltigkeit und Klimaschutz: Das ist der Gedanke hinter den sogenannten Erneuerbaren Energiegemeinschaften (EEG). Eine solche möchte der Verein BLOP! gründen – die BVZ berichtete – und lädt zu diesem Zweck am 30. März (19 Uhr) zu einer Infoveranstaltung in den Rathaussaal.

„Mit einer EEG kann lokal erzeugte erneuerbare Energie auch wieder lokal, das heißt im eigenen Ort verbraucht werden. Die Wertschöpfung bleibt in der Gemeinde und Energieimporte können deutlich verringert werden“, so Josef Buchinger von BLOP!, beruflich Experte im Bereich erneuerbarer Energie. Jede elektrische Anlage mit Stromzähler in Oberpullendorf – egal ob Wohnung, Haus, Gewerbebetrieb oder Verein – kann bei der EEG mitmachen. Es werden ebenso reine Verbraucher benötigt wie solche, die überschüssigen Strom mit ihrer Photovoltaikanlage produzieren.

Die Teilnehmer sollen durch selbstbestimmte Strompreise, geringere Netzkosten und den Entfall diverser Stromabgaben profitieren. Zu den Interessenten an der EEG gehört auch die Raiffeisenbank Burgenland Mitte. „Für uns ist die Teilnahme an einer Energiegemeinschaft in vielerlei Hinsicht spannend, können wir so auch unserem sozialen und nachhaltigen Engagement Ausdruck verleihen“, meint Josef Koller, einer der Vorstandsdirektoren der Bank.

Werbung