Dracula wieder zu Gast in der Burg Lockenhaus. Bereits zum fünften Mal spielt das Ensemble rund um Thomas Koziol in der Burg Lockenhaus.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. Oktober 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bei der Programmpräsentation: Kristin Wilhelm-Binder, Thomas Koziol, Christian Vlasich und Manuel Komosny mit Uhu Hugo und Falke Scheherazade.
BVZ

Am 12. Oktober feiert das Event-Theater „Dracula“ auf der Burg Lockenhaus Premiere. Bereits zum fünften Mal ist das Ensemble rund um Thomas Koziol auf der Burg zu Gast. Ein Drittel der Gäste sind Stammgäste, das zeugt auch von der hohen Qualität, so Bürgermeister Christian Vlasich. Es gäbe auch eine hohe Anzahl an Nächtigungen im Ort, meinte der Bürgermeister weiter.

Burgmanager Manuel Komosny ergänzte: „Es läuft auch viel über Mundpropaganda. Die Stimmung des Theaters passt auch perfekt auf die Burg.“ Thomas Koziol sieht als Faktoren für den Erfolg einerseits, dass man die Infrastruktur wie Gastronomie oder Parkmöglichkeiten vor Ort hat und dass sich die Burg andererseits ihren historischen Kern bewahrt hat. „Diese Zusammenarbeit ist einzigartig. Die Burg ist der eigentliche Hauptdarsteller“, meinte Koziol. Jedes Jahr wird die Produktion weiterentwickelt und adaptiert.

Heuer werden auch die Greifvögel von Sabine Wilhelm und Kirstin Wilhem-Binder mit dabei sein. Diese kann man seit Kurzem auch im Rahmen von verschiedenen Packages für Firmenevents, Hochzeiten oder auch für Kindergruppen hautnah erleben.