Drei Mittelburgenländer bei „Ninja Warrior“ dabei. Jennifer Pöltl, Sebastian Horvath und Roel van Ginneken sind bei der Puls 4-Show „Ninja Warrior Austria“ mit dabei.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. Oktober 2017 (06:02)
Puls 4/Kniepeiss
Am Parcours: Jennifer Pöltl, Roel van Ginneken und Sebastian Horvath möchten „Ninja Warrior Austria“ werden und stellen sich den herausfordernden Stationen.   Fotos: Puls 4/Kniepeiss

Am Dienstag, dem 24. Oktober, startet um 20.15 Uhr auf Puls 4 das Format „Ninja Warrior Austria“. Beim international erfolgreichen Format müssen die Teilnehmer einen schwierigen Parcours überwinden, der ihnen enorme Körperbeherrschung, Kraft und Ausdauer abverlangt.

„Ich weiß, wie man Schwierigkeiten geschickt austrickst.“Fußballerin Jenny Pöltl

Auch drei Personen aus dem Mittelburgenland werden sich dieser Herausforderung stellen und um den Titel „Ninja Warrior“ und 44.444 Euro kämpfen.

Jennifer Pöltl, Lehrerin und Fußballerin aus Steinberg-Dörfl, meint: „Ich spiele seit meinem 4. Lebensjahr im österreichischen Nationalteam Fußball und daher weiß ich, wie man Schwierigkeiten geschickt austrickst.“

Auch der technische Angestellte Sebastian Horvath aus Lockenhaus ist mit dabei. „Der Ninja-Warrior Parcours ist das echte Leben – oh ja“, erklärt er zu der Herausforderung.

Roel van Ginneken aus Lockenhaus hat sich unter freiem Himmel vorbereitet. Der Bademeister führt aus: „Ich brauche kein Fitnesscenter, das ist was für Talentlose – ich trainiere lieber im Freien.“

„Ninja Warrior“ läuft in 19 Ländern

Insgesamt werden 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Bundesländern ihre physische und psychische Stärke am Hindernis-Parcours unter Beweis stellen. Mit 13 Prozent Frauenanteil liegt Österreich in Europa über dem Durchschnitt, heißt es von Puls 4.

Weltweit haben bisher nur neun Personen den Titel „Ninja Warrior“ geholt: zwei aus den USA, drei aus Vietnam und vier aus Japan. Aus diesem Land kommt das Format ursprünglich, in Japan läuft die Sendung seit 1997 unter dem Titel „Sasuke“.

Der „Ninja Warrior“ wird mittlerweile in 19 Ländern und vier Kontinenten gesucht. Moderiert wird „Ninja Warrior Austria“ von den Kommentatoren Mario Hochgerner und Florian Knöchl gemeinsam mit Reporterin Dori Bauer.