Rattersdorf feierte 125 Jahre Feuerwehr

Erstellt am 18. August 2022 | 05:03
Lesezeit: 3 Min
Die Feuerwehr Rattersdorf feierte am Wochenende ihr 125-jähriges Jubiläum.
Werbung

Die Freiwillige Feuerwehr Rattersdorf ist bereits seit 125 Jahren für die Bevölkerung im Einsatz. Am 2. März 1897 wurde der „Freiwillige Feuerwehrverein Rattersdorf“ durch Oberkommandant Anton Frühwirth gegründet.

Zu Ehren aller Mitglieder feierte die Freiwillige Feuerwehr Rattersdorf am Wochenende das 125-jährige Bestandsjubiläum. Die Begrüßung beim Festakt übernahm Feuerwehr-Kommandant Florian Paul. Zahlreiche Fest- und Ehrengäste wurden begrüßt. Der „Musikverein Grenzland“ begleitete den Festakt musikalisch.

Nach der Messe mit Pfarrer Johann Ghinari erfolgten die Kranzniederlegung und die Festansprachen. Kommandant Florian Paul bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfer für die Unterstützung bei der Abwicklung des dreitägigen Festes zum Jubiläum und betonte die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit für die Sicherheit der Bevölkerung durch die Freiwillige Feuerwehr. Es gäbe immer mehr Unwetter-Einsätze und durch die voranschreitende Technik werden die Einsätze auch jedes Jahr komplexer.

Landesrat Heinrich Dorner gratulierte: „Es ist beeindruckend, wie gut das Feuerwehrwesen hier in Rattersdorf, aber auch im gesamten Burgenland, funktioniert“, und betonte den besonderen Stellenwert des Feuerwehrwesens im Burgenland. „Die Freiwillige Feuerwehr ist ein wichtiges Element, die Abwicklung der Spendensammlung für die Ukraine wäre ohne die Frauen und Männer der Burgenländischen Feuerwehren nicht durchführbar. Danke an alle Ehrenamtlichen, die sich immer wieder in den Dienst der guten Sache stellen“, so Dorner.

Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter und Bezirksfeuerwehrkommandant Martin Reidl gratulierte ebenfalls: „Es gebührt den Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden größter Dank. 54 Frauen und Männer sind gut ausgebildet stets zur Stelle, wenn sie von der Bevölkerung oder bei Einsätzen benötigt werden.

Bürgermeister Herbert Schedl betonte die hohe Einsatzbereitschaft und die Leistungen: „Die Freiwillige Feuerwehr ist eine wichtige Institution im Dorf geworden. Hier spielt die Gemeinschaft eine wesentliche Rolle.“

Nach den Ansprachen erfolgten Auszeichnungen und Ehrenmedaillen. Martin Erhard, Roman Stampf und Werner Franz Tschanitsch erhielten die Ehrenmedaille für 25 Jahre Mitgliedschaft. Michael Schwarz wurde die Verdienstmedaille in Gold für 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr Rattersdorf verliehen.

Werbung
Anzeige