Neutal: „Ein Ort im Wandel“ . Im MUBA fand die Eröffnung der Sonderausstellung zu 750 Jahre Neutal – „Ein Ort im Wandel“ statt.

Von Jennifer Priedl. Erstellt am 13. Juli 2021 (16:24)

Im MUBA (Museum für Baukultur) fand die Festveranstaltung zur Buchpräsentation und zur Eröffnung der Sonderausstellung statt. Im Festzelt gab es ein vielfältiges Programm. Die musikalische Begleitung erfolgte vom Blasmusikverein „Heimatklänge Draßmarkt“. Die Neutaler Kindergartenkinder präsentierten das Lied „Bauen“. MUBA-Obmann Hans Godowitsch begrüßte die zahlreichen Gäste und gab einen visuellen Rückblick auf die Erfolgsgeschichte 15 Jahre MUBA Neutal. Am 22. Mai 2005 wurde das Museum für Baukultur in Neutal eröffnet. Die neue Sonderausstellung zum 750-jährigen Gemeindejubiläum „Neutal – Ein Ort im Wandel“ präsentiert, wie sich die Bedürfnisse der Menschen in den 750 Jahren seit der ersten urkundlichen Erwähnung von Neutal im Jahr 1270 bis in die Gegenwart veränderten und greift die Geschichte von Neutal auf, mit dem Fokus, wie sich die acht wichtigsten Daseinsgrundfunktionen wie Wohnen, Arbeit, Bildung, Versorgung, Entsorgung, Gemeinschaft, Mobilität und Erholung in den 750 Jahren bis in die Gegenwart wandelten.