Lutzmannsburg: Kainrath als Ortschef bestätigt, Rekord-Zugewinn für SP

Erstellt am 06. Oktober 2022 | 05:34
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8488252_opu40wahlen_lutzmannsburgkainrath.jpg
Feierte seinen Wahlsieg in der ehemaligen Römerschenke. Roman Kainrath mit Parteikollegen, Familie & Freunden.
Foto: BVZ
Die SPÖ verbuchte mit einem Plus von 31,8 Prozent landesweit den größten Zugewinn. Roman Kainrath bleibt Bürgermeister.
Werbung

Mit 73 Prozent wurde Roman Kainrath (SPÖ), der im Juli mehrheitlich vom Gemeinderat zum Bürgermeister gewählt wurde, als Ortschef bestätigt. „Ich bin überwältigt. Bei einer Wahl muss man mit allem rechnen, mit einem derart positiven Ergebnis habe ich aber nicht gerechnet“. Die SPÖ Lutzmannsburg erreichte mit einem Plus von 31,8 Prozent vier weitere Mandate und landesweit sogar den höchsten Zugewinn.

„Dadurch dass die ADL nicht mehr angetreten ist, wurden viele Stimmen neu verteilt. Dass der Großteil davon zu uns gewandert ist, macht mich sehr glücklich. Wichtig ist aber, dass die Arbeit sowohl vor als auch nach der Wahl passt. Daher lade ich die ÖVP zur guten Zusammenarbeit in den kommenden fünf Jahren ein.“

„Wir möchten uns bei den Wählern für ihr Vertrauen bedanken und gratulieren Roman zum Sieg. Der Wahlkampf war intensiv, wurde aber objektiv und sachlich geführt. Das Ergebnis müssen wir nun akzeptieren, obwohl wir uns ein knapperes Ergebnis erwartet haben. Positiv ist, dass wir ein Mandat dazugewonnen haben und nun auch den Vizebürgermeister stellen. Wir werden uns weiter für die Gemeinde einsetzen“, heißt es seitens der ÖVP.

Werbung