Ringen um entscheidendes Mandat in Lackendorf

Erstellt am 22. September 2022 | 14:49
Lesezeit: 3 Min
werner hofer andreas bauer
Links: Werner Hofer. Der amtierende Bürgermeister ist Spitzenkandidat der SPÖ. Rechts: Andreas Bauer. Der amtierende Vizebürgermeister ist Spitzenkandidat von ÖVP und parteifrei.
Foto: SPÖ/ÖVP
Derzeit hat die SPÖ 7, die ÖVP 6 Mandate im Gemeinderat. Beide Parteien haben sich zum Ziel gesetzt, ein Mandat dazuzugewinnen.
Werbung

In Lackendorf werben SPÖ und ÖVP um die Gunst der Wähler und Wählerinnen, wobei die ÖVP betont, auch parteifreie Kandidaten und Kandidatinnen auf der Liste zu führen. Für die SPÖ Lackendorf kandidiert der amtierende Ortschef Werner Hofer erneut für das Amt des Bürgermeisters.

Mit seinem Team hat sich Hofer wichtige Ziele für die Gemeinde gesetzt: „Wir wollen für Lackendorf neues Bauland aufschließen. Auch die Sanierung und der Ausbau der bestehenden Infrastruktur sind uns wichtig.“ Ein weiteres Ziel der SPÖ-Ortspartei ist der Umstieg des Schul- und des Gemeindegebäudes auf ein nachhaltiges Heizsystem. „Vor allem wollen wir sparsam und ohne Schulden durchkommen“, so Hofer. 

Andreas Bauer, aktuell Vizebürgermeister der Gemeinde Lackendorf, tritt bei den diesjährigen Gemeinderatswahlen als Spitzenkandidat der ÖVP sowie für das Amt des Bürgermeisters an. Zu den Vorhaben seines Teams zählen unter anderem die Bauplatzbeschaffung, die Modernisierung der Nachmittagsbetreuungsstätte „Haus der Kinder“ sowie Ausbau und Instandhaltung der Gemeindestraßen. Auch das Thema Erneuerbare Energien bzw. eine E-Tankstelle ist für die ÖVP Lackendorf von Bedeutung. „Wir wollen auch die Serviceleistungen wie etwa die Öffnungszeiten in der Gemeinde verbessern“, so Andreas Bauer. Andere Vorhaben sind die Errichtung eines Multifunktionsspielplatzes, die Fertigstellung des Heldenplatzes sowie der Ausbau der Radwege.

Der Gemeinderat in Lackendorf zählt 13 Gemeinderäte, davon hält die SPÖ aktuell sieben Mandate, die ÖVP bzw. Parteifrei sechs. „Unser Ziel ist es, das Amt des Bürgermeisters in Lackendorf zu behalten und auch das verlorene Mandat von 2017 wieder zurückzugewinnen“, meint Werner Hofer zu den Wahlzielen seiner Partei.

Auf der Kandidatenliste der SPÖ finden sich 13 Personen, darunter sind insgesamt fünf neue Gesichter: Martin Bader, Jugendkandidat auf Platz 6, Martin Karner auf Platz 7, Werner Faymann auf Platz 8, Sandra Löschnauer auf Platz 9 und Gottfried Löschnauer auf Platz 10.

Auch auf der Liste der ÖVP stehen einige neue Kandidatinnen: Daniela Wallner auf Platz 4, Iris Aminger auf Platz 6 und Tanja Krenn auf Platz 9 – alle drei Frauen sind parteifrei. „Das bedeutet, diese Personen stehen zwar bei uns auf der Liste, sind aber keine ÖVP-Parteimitglieder“, erklärt Listenführer Andreas Bauer. Er ergänzt: „Bei uns gibt es definitiv keinen Fraktionszwang, jeder stimmt nach seiner persönlichen Meinung ab. Bei den Fraktionssitzungen der ÖVP sind auch Parteifreie mit dabei.“ Insgesamt stehen sechs parteifreie Personen auf der ÖVP-Liste, welche 14 Personen zählt. Das Ziel der ÖVP für die diesjährigen Wahlen: „Natürlich wollen wir die Bürgermeisterwahl für uns entscheiden. Auch ein Mandat mehr, welches uns die Mehrheit im Gemeinderat sichern würde, wäre wünschenswert“, sagt Andreas Bauer.

Kandidaten und Ausgangssituation

LISTEN

  • SPÖ

1. Werner Hofer, 2. Manfred Gmeiner, 3. Jürgen Holler-gschwandner, 4. Werner Frantschitz, 5. Viktor Kanz, 6. Martin Bader, 7. Martin Karner, 8. Werner Faymann, 9. Sandra Löschnauer, 10. Gottfried Löschnauer, 11. Manfred Beisteiner, 12. Johann Frantschitz, 13. Gertraud Prem.

  • ÖVP

1. Andreas Bauer, 2. Norbert Dorner, 3. Markus Sorko, 4. Daniela Wallner, 5. Franz Hackl, 6. Iris Aminger, 7. Rudolf Giefing, 8. Paul Plankovits, 9. Tanja Krenn, 10. Ernst Bauer, 11. Alexander Hotwagner, 12. Robin Eder, 13. Franz Grötschl, 14. Erwin Fischer

KANDIDATEN FÜR DIE BÜRGERMEISTERWAHL

  • Werner Hofer (SPÖ)
  • Andreas Bauer (ÖVP)

WAHLERGEBNIS 2017

SPÖ 7, ÖVP 6 Mandate

Bürgermeisterdirektwahl: Hofer 53,21%, Bauer 46,79%

Werbung
Anzeige