Horitschon: Führungswechsel bei Eichenwald Weine

Johannes Forauer löste am Sonntag Ernst Mayrhofer als Obmann der Winzergenossenschaft „Eichenwald Weine“ ab.

Erstellt am 04. März 2020 | 05:32
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Winzergenossenschaft „Eichenwald Weine“ hat seit Sonntag mit dem Unterpetersdorfer Johannes Forauer einen neuen Obmann. Der 32-jährige wurde bei der Generalversammlung einstimmig zum Nachfolger von Ernst Mayrhofer gewählt, der nach acht Jahren aus beruflichen Gründen diese Funktion niedergelegt hat.

„Ich danke dem Vorstand, Aufsichtsrat sowie Mitarbeitern für ihre gute Zusammenarbeit. Der Wein ist ein Kulturgut und es hat Spaß gemacht für die Genossenschaft zu arbeiten“, so Mayrhofer in seiner Abschiedsrede. Zu den Zielen des neuen Obmannes zählen die verstärkte Bewerbung des neuen Sortiments und die Steigerung des Flaschenverkaufs. Außerdem möchte er unter dem Motto „Mut für Neues aber Altes nicht vergessen“ Führungen im Eichenwald-Gebäude und in den Weingärten anbieten.

„Ich danke euch für euer Vertrauen und hoffe auf eine weitere positive Zusammenarbeit. Unser Wein kann mit dem von Topwinzern mithalten“, so Forauer. Christian Strobl-Kendler wurde zum neuen Aufsichtsratvorsitzendem gewählt. Johannes Forauer sen., Ernst Mayrhofer, Alfred Schlaffer und Josef Wessely wurden außerdem für ihre langjährigen Tätigkeiten im Vorstand geehrt.