Neuer Kinderarzt in Oberpullendorf. Paul Zoubek übernimmt die Praxis von Hermann Graf. Als Kinderarzt tritt er in die Fußstapfen seines Vaters.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 02. April 2022 (06:28)
440_0008_8317269_opu13m_opu_kinderarzt.jpg
Übernahme. Paul Zoubek (r.) wird Hermann Graf als Kassenkinderarzt nachfolgen.
BVZ

Kinder durch ihre Jugend zu begleiten und Familien kennenzulernen sind zwei Aspekte, die Hermann Graf an seinem Beruf als Kinderarzt im niedergelassenen Bereich besonders schätzt ebenso wie sein Nachfolger Paul Zoubek. Aktuell betreuen die beiden gemeinsam im Rahmen einer Übergangspraxis ihre jungen Patienten aus dem Mittelburgenland.

Ab 1. Juli wird Zoubek die Praxis in der Spitalsstraße in Oberpullendorf dann alleine übernehmen, damit sein Kollege seinen Ruhestand antreten kann. Außerdem wird er auch das Kinderzimmer auf der Geburtenstation im Krankenhaus mitbetreuen. Mittelburgenlands neuer Kinderarzt kommt aus Edlitz in der Buckligen Welt. Der 37-jährige Vater einer Tochter hat seine Ausbildung zum Kinderarzt am Krankenhaus in Eisenstadt absolviert. Seinen Kollegen Hermann Graf hat er auf einer Fachtagung kennengelernt. Er hat 18 Jahre lang Kinder im Mittelburgenland medizinisch betreut. „Ich habe mich sehr wohl gefühlt in Oberpullendorf, weil die Eltern sehr nett sind. Am besten hat mir an dieser Zeit gefallen, dass man die Familien kennenlernt und zu ihnen eine Beziehung aufbaut. Im Krankenhaus ist man einer von vielen, hier ist man für die Versorgung ganz wichtig, das war für mich immer eine Motivation!“

„In Wien fehlen zehn Kassenkinderärzte, in St. Pölten drei“, weiß auch Zoubek, dass er einen wertvollen Beitrag zur Grundversorgung in der Region leisten kann. „Mein Vater ist selbst Kinderarzt im niedergelassenen Bereich. Ich habe gewusst, was mich erwartet.“