Hedl ist neuer Feuerwehr-Chef

Erstellt am 03. März 2018 | 05:56
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7184830_opu09kim_grossm_neuerkommandant.jpg
Auf gute Zusammenarbeit: Kommandant-Stellvertreter Darijo Lovric und Kommandant Thomas Hedl.
Foto: Roznyak
Thomas Hedl wurde zum Kommandant der Feuerwehr Großmutschen gewählt. Sein Stellvertreter ist Darijo Lovric.
Werbung

Die Feuerwehr Großmutschen hat mit Thomas Hedl einen neuen Kommandanten gefunden. Nach dem Rücktritt von Mario Palatin im Mai 2017 übernahm Hedl, damals Kommandant-Stellvertreter, interimistisch die Funktion des Kommandanten. Im Jänner wurde er von seinen Kameraden offiziell zum Floriani-Chef gewählt.

„Ich übernehme die Funktion des Kommandanten nur übergangsmäßig bzw. werde ich nur für ein Jahr Kommandant der Feuerwehr Großmutschen bleiben. Bis dahin soll ein neuer Kandidat gefunden werden“, erklärt Hedl.

Hedl will in diesem Jahr die Feuerwehrmitglieder motivieren, mehr an Übungen und Veranstaltungen teilzunehmen. Weiters soll das Feuerwehrhaus in Eigenregie saniert werden. „Die Garage wird einen neuen Boden bekommen und der Waschraum gehört saniert“, schildert Hedl. Die Rolle des neuen Kommandant-Stellvertreters übernahm Darijo Lovric.

Die Freiwillige Feuerwehr Großmutschen hat zurzeit 28 aktive Mitglieder und vier Feuerwehrjugendliche.

Werbung
Anzeige