KUGA-Musical übers Burgenland. Die mehrsprachige Produktion der KUGA anlässlich 100 Jahre Burgenland, 40+ Jahre PAX und 40 Jahre BRUJI, bringt das Musical „ODYSSEE 21“ auf die Bühne.

Von Jennifer Priedl. Erstellt am 08. Juni 2021 (14:41)

Unter der Projektleitung von Jelka Zeichmann-Kocsis und der Regie von Gegi Kusztrich fand am Donnerstag der Vorwoche die Generalprobe und am Freitag die Vorpremiere des KUGA-Musicals „ODYSSEE 21“ statt. 54 Mitwirkende waren dabei und unter anderem die KUGA-Band, der Jugendchor und Kinderchor der KUGA. Auch der Musiker Max Schabl stand auf der Bühne.

Es geht um einen Quantenphysiker, der seine Vergangenheit verändern will und heimlich durch die Zeit reist. Er hat im Auftrag des Innenministeriums eine Zeitmaschine erfunden. Teams suchen ihn mit einer Vorgängerversion des Prototyps in verschiedenen Zeiten, wie in den Jahren 1921, 1941, 1971 und 1981.

Die Premiere findet am 27. August um 19.30 Uhr in der KUGA statt. Weitere Vorstellungen gibt es am 28. August um 19.30 Uhr, 29. August um 16 Uhr, 3. September um 19.30 Uhr und am 5. September um 16 Uhr.