Urnenhain geplant. Bürgermeister Berlakovich gab Überblick über Stand der Projekte für 2020.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 16. Mai 2020 (12:18)
Symbolbild
VDB Photos/Shutterstock.com

Kürzlich fand sich der Gemeinderat zur Gemeinderatssitzung unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen im Turnsaal der Zweisprachigen Mittelschule zusammen. Unter anderem wurde der Rechnungsabschluss des Jahres 2019 mit einem Sollüberschuss von 339.265,60 Euro präsentiert.

Des Weiteren gab Bürgermeister Rudolf Berlakovich (ÖVP) einen Überblick über den Stand der Projekte der Gemeinde für dieses Jahr. So ist die Errichtung des geplanten Roma-Denkmals in Langental auf Herbst verschoben worden. Auch bei der Fertigstellung des neuen Bauhofes gab es bedingt durch das Coronavirus Verzögerungen. Der Ausbau des Breitbandinternets in Großwarasdorf soll mit Ende August abgeschlossen werden, die Arbeiten wurden bereits wieder aufgenommen. In Kleinwarasdorf soll am Friedhof ein Urnenhain entstehen. Ebenso ist am Dorfplatz ein Wasseranschluss geplant.