Verein sucht dringend aktive Eltern. Der Elternverein wirbt um Mitglieder. Derzeit gibt es bei knapp 700 Schülern nur zwölf Mitglieder (Vorstand und Beiräte).

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2018 (10:40)
Kzenon/Shutterstock.com

Die Bezahlung von diversen Veranstaltungen, die Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln sowie die finanzielle Unterstützung von Schülern bei Schulveranstaltungen: All dies sind Aufgaben, die der Elternverein des Gymnasiums übernimmt.

So wurden allein 2017 über 10.000 Euro an Förderungen ausgeschüttet, die über die Mitgliedsbeiträge, die Einnahmen der von den Eltern betreuten Bar beim Schulball und der ebenfalls vom Elternverein angeschafften Photovoltaikanlage finanziert wurden. So konnten unter anderem Schüler bei Sprachreisen, Schwimm- und Skiwochen finanziell unterstützt werden, Bücher für die Schulbibliothek angekauft und Honorare für Workshops und Lesungen abgegolten werden.

„Wünschenswert wäre pro Klasse mindestens ein Elternvertreter"Michaela Sturm

Zur Zeit besuchen knapp 700 Schüler die Schule, der Elternverein zählt aber nur zwölf Mitglieder (Vorstand und Beiräte). Neue Mitglieder würden laut Obfrau-Stellvertreterin Michaela Sturm die Funktion als Beiräte übernehmen, wofür man an rund zwei Sitzungen pro Semester teilnehmen müsste. „Wünschenswert wäre pro Klasse mindestens ein Elternvertreter“, so Sturm. Sie selbst wurde von einem Vereinsmitglied zu einer Sitzung eingeladen.

„In dieser Sitzung war, wie auch heute, ein unkompliziertes und freundschaftliches Miteinander zu bemerken“, so Sturm. „Es werden hier Anliegen von Eltern und Kindern bzw. Ansuchen seitens der Schule besprochen, welche dann vom gewählten Team in den Schulgemeinschaftsausschuss-Sitzungen eingebracht werden können. Als eine wichtige Institution sehe ich den Elternverein, da hier die Möglichkeit besteht, aktiv am Schulleben teilhaben zu können.“