Bezirk Oberpullendorf: Schlepper floh nach Verfolgung zu Fuß

Erstellt am 17. Februar 2022 | 04:11
Lesezeit: 2 Min
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: APA
In der Vorwoche wurden im Bezirk 271 Flüchtlinge aufgegriffen, davon neun Frauen und acht Kinder. Die meisten Aufgriffe fanden in Deutschkreutz, Nikitsch und Lutzmannsburg statt.
Werbung

Außerdem gab es in der Vorwoche drei Fälle von Schlepperei im Bezirk. Am 9. Februar wurde ein verdächtiges Fahrzeug auf der S31 wahrgenommen und schließlich von der Autobahnpolizei Mattersburg angehalten. Ein 28-jähriger Bulgare hatte darin fünf Syrer geschleppt.

Tags darauf hatte ein Schlepperfahrzeug auf der B62 die Aufmerksamkeit von Polizeibeamten erregt. Der Fahrer flüchtete in den Wald im Bereich zwischen Weppersdorf, Lackenbach und Unterfrauenhaid und schließlich zu Fuß weiter. In unmittelbarer Umgebung des abgestellten Fahrzeuges wurden acht Flüchtlinge aufgegriffen. Der Schlepper konnte bis dato nicht gefunden werden.

Am vergangenen Samstag gegen 8 Uhr früh wurde in Mannersdorf eine Gruppe von acht Personen aufgegriffen und in die Aufarbeitungsstelle Eisenstadt gebracht. Bei den Vernehmungen stellte sich heraus, dass ein Mitglied der Gruppe – eine 59-jährige Irakerin – als Schlepperin fungiert haben soll. Die Frau bestreitet dies, die Erhebungen laufen.

Werbung