Feuerwehr Lackenbach probte Ernstfall

Erstellt am 15. März 2022 | 16:31
Lesezeit: 2 Min
Die Feuerwehr Lackenbach fand sich zur Inspizierung und Jahreshauptdienstbesprechung zusammen.
Werbung

Übungsannahme der Inspizierung war ein Brand in einem Hackschnitzellager im Schlosspark mit verschütteter Person. Das Szenario ging davon aus, dass ein Mitarbeiter versucht hatte, einen entstehenden Brand zu löschen, dabei allerdings von den Hackschnitzeln verschüttet worden war. Die Feuerwehrleute waren mit schwerem Atemschutz im Einsatz und bargen die vermisste Person. Die Übung verlief zur Zufriedenheit aller Anwesenden. 

Bei der Jahreshauptdienstbesprechung der Feuerwehr Lackenbach standen darüber hinaus viele Beförderungen an: Theresa Bauer, Lukas Holy, Marc Gugler, Christian, Michael und Stefan Wimmer sowie Marcella Horvath wurden zum Feuerwehrmann, Andreas Hahn, Philipp Malits und Gerald Klinger zum Löschmeister, Hannes Stocker sowie Michael Österreicher zum Oberlöschmeister und Andreas Hofer zum Hauptlöschmeister befördert. Verwalter Johann Gugler wurde für seine 40-jährige Tätigkeit ausgezeichnet. 2021 hatte die Feuerwehr Lackenbach fünf technische und einen Brandeinsatz absolviert und war damit 96 Stunden im Einsatz gewesen.

Werbung