Neue Betriebsstätte für Neutaler Unternehmen LogicLine

Erstellt am 25. Mai 2022 | 16:00
Lesezeit: 2 Min
Das Neutaler Unternehmen LogicLine nahm vor Kurzem die neue Produktionshalle in Betrieb.
Werbung

Das Unternehmen LogicLine ist europaweit tätig und beschäftigt in Österreich und Deutschland über 50 Mitarbeiter. Spezialisiert ist man auf Transportsicherungslösungen für Pritschen und Pick Up-Fahrzeuge. "Wir sind zertifizierter Partner von namhaften Nutzfahrzeughersteller wie Opel, Citroen, Mercedes und VW-Premiumpartner", informiert Michael Trummer von der Technik. 

Über 250 Boxen bereits produziert

Aufgrund eines Platzmangels in der Produktionsstätte der Firma Rathmanner wurde das Wachstum des Unternehmens blockiert. "Daher entschlossen wir uns zum Bau der neuen Betriebsstätte, wo wir uns weiterentwickeln können und weiterhin innovative TÜV-zertifizierte Aufbauten herstellen. Wir produzieren nach wie vor auch noch am Rathmanner-Areal", schildert Trummer. In der neuen, von der Firma RAWE errichteten Produktionshalle, werden die Transportboxen "EcoBox", "BasicBox" und "CombiBox" hergestellt. Bis jetzt sind bereits 150 dieser Boxen produziert worden.

Arbeitsstätte für 12 Mitarbeiter

Das Gebäude mit einer Produktionsfläche von 720 Quadratmetern bietet 12 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz und wurde mit einer pandemie-bedingten Unterbrechung in einer Bauzeit von dreieinhalb Monaten fertiggestellt. Das Projekt wurde von der Firma RMP mit Geschäftsführer Martin Rathmanner an der Spitze geplant und bis zur Fertigstellung umgesetzt. "Das Gebäude entspricht dem neuesten Standard und man arbeitete beim Bau verstärkt mit regionalen Betrieben zusammen. Die Dämmungen an den Außenwänden und der Decke sind sehr energieeffizient und eine zentrale Lüftungsanlage produziert 100 Prozent an Frischluft über ein Wärmetauschsystem", erklärt Michael Freymadl vom RMP-Projektmanagement. 

Werbung