Biosolar Lingraben feierte 25-jähriges Bestandsjubiläum

Die Biosolar Lindgraben feierte ihr 25-jähriges Bestehen.

Erstellt am 04. November 2021 | 03:39
440_0008_8217800_opu44li_lindg_fernwaerme.jpg
Ehrung. Im Rahmen der Feier wurden auch einige Funktionäre für ihre 25-jährige Tätigkeit mit der silbernen Ehrennadel geehrt. Obmann Konrad Gradwohl, Obmannstellvertreter Johann Hafenscher und Ewald Gugler wurden von Klaus Presch (l.) von der Raiffeisenbank mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.
Foto: E.Tritremmel

Obmann Konrad Gradwohl begrüßte viele Wegbegleiter und gab einen kurzen Abriss über die Geschichte. Die Ideenbildung begann im Dezember 1993 durch Konrad und Werner Gradwohl. Im August 1996 – nach zweijähriger Vorbereitungszeit – begann man mit den Bauarbeiten und dem Verlegen der Rohrleitungen. Bei der Eröffnungsfeier im Mai 1997 waren 30 Haushalte angeschlossen.

„Danke an alle Pioniere, die von Anfang an hinter dem Projekt gestanden sind. Wir haben schon damals an die Biomasse geglaubt“, so Konrad Gradwohl. Zu den Investitionskosten von 896.000 Euro kamen im Laufe der Jahre nochmals 280.000 Euro an laufenden Investitionen dazu. Derzeit werden 52 Objekte versorgt. Werner Gradwohl konnte zwar an der Feier nicht teilnehmen, Konrad Gradwohl verlas allerdings ein Schreiben, in dem er gratulierte. „Wir haben die richtigen Weichen für die Region gestellt. Bis heute ist die Bio-Solar Lindgraben eine ökologische und finanzielle Erfolgsgeschichte“, heißt es in diesem Schreiben.