"Kindergemeinderat" beschließt über Spielplatz-Gerät

Für den Kinderspielplatz soll ein neues Gerät angeschafft werden. Die Kinder dürfen mitreden.

BVZ Redaktion Erstellt am 26. April 2018 | 03:25
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kinderspielplatz Spielplatz Symbolbild
Symbolbild
Foto: shutterstock.com/Songdech Kothmongkol

„Wir wollen ein größeres Spielgerät für den Kinderspielplatz anschaffen“, erzählt Kaisersdorfs Bürgermeister Horst Egresich.

Der Elternverein hat die Einnahmen der Kinderfasching-Veranstaltungen der vergangenen Jahre zur Verfügung gestellt, auch der Krippenbauverein stellte sich für diesen Zweck mit einer Spende ein. „Wir haben auch seitens der Gemeinde einen Betrag für die Anschaffung eines Spielgerätes reserviert“, führt Horst Egresich weiter aus.

Der Elternverein hat nun einen Katalog erhalten und kann drei Spielgeräte vorschlagen. Die endgültige Entscheidung liegt dann aber bei den Kindern selbst „Wir werden das so gestalten, dass wir die Kinder einladen und eine Kindergemeinderatssitzung abhalten, bei der sie die Entscheidung unter den drei Spielgeräten treffen“, schildert der Kaisersdorfer Bürgermeister das weitere Prozedere.

„Dadurch bestimmen die Kinder selbst, welches Spielgerät sie wollen und bekommen dabei auch einiges von der Arbeit des Gemeinderates mit“, betont Egresich.