Innovative Geschäftsidee: Hier ist Tempo gefragt. Roland Horvath bringt dank seiner 45 Meter langen digitalen Carrera-Bahn das Rennfieber ins mittlere Burgenland.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 30. August 2019 (05:21)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7671795_opu35sarah_rennbahn_langental.jpg
Glückwunsch. Wirtschaftskammer-Regionalstellenleiter Freddy Fellinger gratulierte Roland Horvath zur interessanten Geschäftsidee mit einer Flasche Wein.
WK

Jungunternehmer Roland Horvath macht mit einer außergewöhnlichen Geschäftsidee auf sich aufmerksam: Er vermietet seine 45 Meter lange digitale Carrera-Rennbahn – inklusive Aufbau und Einschulung. Daneben veranstaltet er auch eigene Rennevents.

„Das Einzigartige an meiner Rennbahn ist die Jokerlap, eine beim Rennen verpflichtende Alternativroute. Bei bis zu sechs Fahrern gleichzeitig bestimmt der Pilot, wann er diese Runde absolviert. Da können sich die Besten dann beweisen“, erklärt Roland Horvath stolz.

Natürlich ist hier auch ein verpflichtender Tankstopp in der Box dabei und mehrmalige Spurwechselmöglichkeiten vorhanden. Über einen Großbildschirm werden zahlreiche Informationen angezeigt. Aber auch viele andere Besonderheiten wie Autoradios, Anticrashschaltung und die Simulation von Gebrechen gehören zu der Bahn. An der Umsetzung eines Surround-Sound-Systems wird derzeit noch gearbeitet, um das Rennbahnflair noch intensiver wirken zu lassen.