Erfolg für „Außer Kontrolle“

Über eine Auslastung von 91,1 Prozent können sich die Schloss-Spiele Kobersdorf heuer freuen.

BVZ Redaktion Aktualisiert am 15. August 2021 | 15:35

Am vergangenen Freitag ging die diesjährige Spielzeit der Kobersdorfer Schloss-Spiele mit dem Stück „Außer Kontrolle“ zu Ende. In der 49. Spielsaison kann man sich über eine Auslastung von 91,1 Prozent freuen. 11.400 Theaterbesucher waren an insgesamt siebzehn Abenden (inklusive Generalprobe) im Schlosshof zu Gast. Sie sahen eine Inszenierung von Andy Hallwachs, in der neben Intendant Wolfgang Böck unter anderem Alexander Jagsch, Nanette Waidmann und Markus Freistätter zu sehen waren. Zwölf Vorstellungen waren ausverkauft, zwei ebenfalls ausverkaufte Spielabende mussten wegen Regens abgesagt werden. Eine zusätzliche Vorstellung verlängerte die Spielzeit bis zum 6. August.

Die traditionelle Biker-Tour musste wegen aktueller Unwetterwarnungen kurzfristig abgesagt werden. Bereits zum 16. Mal trafen sich aber Liebhaber alter Automobile, um Wolfgang Böck zur touristischen Ausfahrt zu begleiten. Beim Start in Bad Erlach machten sich 129 Edelkarossen auf den Weg.

„Der Bockerer“ zum Jubiläum 2022

Zu ihrem 50-jährigen Jubiläum präsentieren die Schloss-Spiele Kobersdorf im nächsten Jahr die tragische Posse „Der Bockerer“ von Peter Preses und Ulrich Becher. Intendant Wolfgang Böck wird in einer Inszenierung von Claus Tröger in die Paraderolle des renitenten Wiener Fleischhauers schlüpfen.