Ausnahme-Erscheinung

Erstellt am 02. Juni 2022 | 05:31
Lesezeit: 2 Min
über den Rücktritt von Nikitschs Bürgermeister Johann Balogh.

Diese Woche ging in Nikitsch im wahrsten Sinn des Wortes eine politische Ära zu Ende. Nach 30 Jahren an der Gemeindespitze legte der derzeit längstdienendste Bürgermeister im Mittelburgenland, Johann Balogh, seine Funktion zurück. Sein Gemeinderatsmandat – Balogh ist seit 40 Jahren ununterbrochen in der Kommunalpolitik aktiv – wird er vorerst weiter ausüben.

Gerade jetzt, wenige Monate vor der nächsten Gemeinderatswahl, zeigt sich, dass es gar nicht so einfach ist, jemanden für die Kandidatur für ein politisches Amt zu gewinnen und sei es nur für einen hinteren Listenplatz, geschweige denn für die verantwortungsvolle Position eines Bürgermeisterkandidaten. Vor diesem Hintergrund wird umso deutlicher, was für eine Ausnahme-Erscheinung es ist, wenn sich jemand so wie Johann Balogh über so viele Jahrzehnte in so intensiver Form zum Wohl der Allgemeinheit engagiert.