Das Frühjahr der Aufsteiger

Erstellt am 08. Mai 2022 | 03:15
Lesezeit: 2 Min
Über das Play-off der Landesliga-Zweiten.

Am Dienstag fixierten die Verbände aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, dass es zur Aufstockung der Regionalliga Ost auf 16 Vereine (Traiskirchen und die Admira Juniors gehen zusammen, kein Absteiger aus der 2. Liga) ein Play-off der Zweiten aus den drei Landesligen um ein RLO-Ticket geben soll.

Aktuell wäre Siegendorf als Zweiter im Rennen um einen Ostliga-Platz. Den Gang rauf würde nicht nur der ASV bejubeln. Es gäbe weitere Profiteure. In der Burgenlandliga etwa würde aufgrund des Aderlasses De-Facto-Absteiger FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach oben bleiben. Mehr noch. Die Gruppe Mitte würde in dem Fall dann dem Norden, wo ohne Burgenlandliga-Absteiger die 1. und 2. Klasse drei (!) Aufsteiger vorsieht, folgen und hätte in ihrer 1. Klasse auch gleich drei Aufsteiger. Mit einem Schlag würden bei einem Burgenland-Erfolg also woanders auch unverhofft Sektkorken knallen. So groß ist die sportliche Tragweite des Play-offs.