Jeden Tag ein Schlepper

Erstellt am 12. Jänner 2023 | 05:39
Lesezeit: 2 Min
über die beachtliche Leistung der Polizei im Angesicht der Migrationslage.

Jeden Tag wird im Schnitt im Burgenland ein Schlepper festgenommen, kann man sagen, wenn man sich die Migrationslage im Jahr 2022 ansieht. Denn im Vorjahr wurden im Burgenland exakt 365 Schlepper verhaftet, davon alleine 98 im Bezirk Oberpullendorf.

Und dabei ist es mit der Bekämpfung der Schlepperkriminalität allein nicht getan, denn die wohl noch zeitintensivere Aufgabe angesichts der Migrationslage im Mittelburgenland ist die Abwicklung der Aufgriffe, deren Bewältigung ohne Unterstützung des Bundesheeres wahrscheinlich schier unmöglich wäre.

Denn die 30.297 Aufgriffe kommen nicht nur der Einwohnerzahl des Mittelburgenlandes (rund 37.500) schon sehr nahe, es bedeutet auch im Schnitt 83 Aufgriffe täglich, die neben anderen Aufgaben wie Verkehrsüberwachung oder Aufklärung von anderen Delikten bewältigt werden müssen.