Bei Windkraft noch Luft nach oben

Über Windpark-Pläne.

Erstellt am 01. April 2021 | 04:59

In Deutschkreutz drehen sich seit 2005 Windräder, in Nikitsch seit 2014. Pläne für die Errichtung weiterer Anlagen gab es im Bezirk auch schon andernorts, etwa in Steinberg-Dörfl, Piringsdorf, Frankenau-Unterpullendorf, Mannersdorf, Raiding, Horitschon und Großwarasdorf.

Nun scheint wieder frischer Wind ins Thema Windenergie im Bezirk zu kommen. So hat der Gemeinderat von Frankenau-Unterpullendorf in seiner jüngsten Sitzung einen Vertrag mit einem interessierten Betreiber beschlossen, der dreizehn Windräder zwischen Frankenau, Unterloisdorf und Klostermarienberg plant und auch ein weiteres Windkraft-Projekt im Auge haben soll, das sich von Unterpullendorf Richtung Nebersdorf erstrecken soll.

Auch der neue Energie Burgenland-Vorstandsvorsitzende Stephan Sharma hatte bei seinem Amtsantritt erklärt, dass man auf Sonne und Wind zur Stromerzeugung setzen wolle, wobei er in Sachen Wind neben Möglichkeiten des Repowering vor allem im Mittelburgenland Potenzial für neue Anlagen sieht. Offenbar ist in Sachen Windkraft hinsichtlich möglicher Standorte in der Region noch Luft nach oben.