Hausaufgaben kosten Zeit, aber lohnen sich

Über das Sanierungsprojekt Neue Mittelschule.

Erstellt am 22. Mai 2019 | 03:39
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Das Projekt Neue Mittelschule samt Musikschule beschäftigt die Stadtgemeinde Oberpullendorf schon seit einigen Jahren – manchen sind es schon zuviele.

Zunächst wurden die Kosten eines Neubaus jenen einer Sanierung gegenübergestellt. Als dann die Entscheidung für die Sanierung gefallen ist, wurde an Plänen und Finanzierungskonzepten gefeilt, einschließlich der Umsetzung notwendiger Maßnahmen zur Konsolidierung des Budgets, ohne die das Projekt finanziell wohl nicht stemmbar wäre.

Immerhin kommen damit laut Schätzungen Kosten von 5,2 Millionen Euro auf die Gemeinde zu, mehr als die Hälfte eines Jahresbudgets oder anders gerechnet Kosten von rund 1.700 Euro pro Einwohner. Nun hat die Anbotsöffnung gezeigt, dass die Baumeisterkosten wohl weit höher ausfallen, als geschätzt. Einsparungen und auch Abstriche werden notwendig sein. Dass es jedem in der Stadt lieber wäre, wenn die Schule schon heute statt morgen in neuem Glanz erstrahlt, liegt auf der Hand.

Das Wichtigste ist aber, dass die Sanierung trotz finanzieller Herausforderungen umgesetzt werden kann und dazu muss sie leistbar „werden“. Auch wenn es noch etwas mehr Zeit kostet, so lohnt die Umsetzung des Projekts wohl, dafür auch diese Hausaufgaben noch sorgfältig zu erledigen.