In doppelter Hinsicht wertvoll. Über die Arbeit der Team Österreich Tafel.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 22. Oktober 2020 (03:45)

Die Arbeit der Team Österreich Tafel des Roten Kreuz hat sich in den knapp über zehn Jahren ihres Bestehens in doppelter Hinsicht positiv ausgewirkt. Unter dem Motto „Verwenden statt verschwenden!“ werden jeden Samstag überschüssige einwandfreie Lebensmittel von freiwilligen Helfern der Team Österreich Tafel kostenlos an bedürftige Menschen verteilt. Einerseits konnte dadurch der Lebensmittelverschwendung und andererseits der Tatsache entgegengewirkt werden, dass in Österreich eine Million Menschen an der Armutsgrenze leben.

Allein im Mittelburgenland hat die Arbeit der Freiwilligen vom Jahr 2010 bis zum Jahr 2019 über 430 Tonnen Lebensmittel vor dem Müll bewahrt und gleichzeitig konnten damit über 50.000 Menschen kostenlos mit Lebensmitteln versorgt werden, denen es finanziell zu der Zeit nicht so rosig ging. Laut dem TÖT-Team gäbe es sicher noch mehr Menschen als die aktuell 75 registrierten Klienten, die die Hilfe gut brauchen könnten. Oft sei Scham die größte Hemmschwelle, diese aber auch anzunehmen. Umso mehr muss man hervorstreichen, dass es eben auch der Mut jener Klienten, die die Hilfe bereits angenommen haben, war, der diese Tonnen an Lebensmitteln vor der Mülltonne bewahrt hat.