Spürbar anders bis 2025. Über die zukünftige Entwicklung von Oberpullendorf.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 03. Juli 2019 (02:49)

Oberpullendorf ist eine lebenswerte Kleinstadt. Und dies nicht zuletzt auch deshalb, weil man sich in Oberpullendorf auch seiner Schwächen bewusst ist und nicht einfach über diese hinwegsieht, sondern aktiv daran arbeiten möchte, in diesen Bereichen Verbesserungen zu erzielen.

Dazu gehören beispielsweise die leerstehenden Geschäfte im Zentrum oder in mancher Hinsicht auch die Verkehrssituation. Drei Arbeitsgruppen sollen nun im Rahmen des Projekts „Stadt der Zukunft“ Ideen für das Oberpullendorf von 2025 sammeln. Stadtgemeinde, der Verein Stadtmarketing und Tourismus Oberpullendorf sowie interessierte Bürger werden zusammen Ideen für Wirtschaft, Verkehr und Stadtbild formulieren.

Querdenken ist dabei ausdrücklich erwünscht und jeder kann so seinen Beitrag dazu leisten, die Stadt, in der er lebt – sein Zuhause – zukunftsfit zu machen und positiv zu verändern. Was von den hoffentlich sehr vielen Ideen dann tatsächlich alles in die Tat umgesetzt werden kann, wird schlussendlich natürlich auch eine Frage des Engagements und des Geldes sein.

Umso entscheidender ist daher, dass es bereits jetzt ein klares parteiübergreifendes Bekenntnis dafür gibt, dass die Umsetzung erarbeiteter Ideen bis spätestens 2025 sichtbar, messbar und spürbar sein muss.