Vom Aufsteiger zum Winterkönig. David Hellmann über die tolle Leistung der FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach.

Von David Hellmann. Erstellt am 15. November 2017 (13:16)

Als Aufsteiger gleich Herbstmeister zu werden ist schlichtweg beeindruckend. Spricht man mit Kurt Jusits, dem Trainer der FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach, so bekommt man diesen Eindruck jedoch nur bedingt: Zu viele Gegentore bekommen, eine viel zu geringe Spieleranzahl bei den Trainings, allgemeines Verbesserungspotenzial in einigen Bereichen – um nur einige seiner „Kritikpunkte“ zu nennen.

Wobei: Das ist auch einfach die Art von Jusits. Er stellt oftmals das Kritische über das Lobende, wie er auch selbst schon des Öfteren eingestehen musste. Insgesamt elf Siege, zwei Remis und lediglich zwei Niederlagen setzte es für die FSG. Richtig zufrieden mit dem Gezeigten erlebte man Jusits aber nur nach rund drei bis vier Partien. Dieses ständig Kritische und teils auch Unzufriedene ist aber wohl auch etwas, das ihn in seiner Trainerlaufbahn so erfolgreich arbeiten ließ. Und so machte er nun eben auch den Aufsteiger der 1. Klasse gleich zum Herbstmeister in der 2. Liga.

Auch wenn die FSG für die gesamte Liga irgendwie gefühlt nie ein „echter“ Aufsteiger war: Herbstmeister muss man im ersten Jahr erst einmal werden. Und so dürfte sich nun auch Jusits endlich mal getrost freuen und zufrieden sein. Verdient hätte er sich’s zumindest auf jeden Fall.