Wenn die Stadt zur Bühne wird. Über die Nachholung des Gauklerfests.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 18. Juni 2020 (04:23)

Diese Woche ist in vielen Bereichen, unter anderem beim Einkaufen, die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasenschutz-Maske gefallen – ein Schritt zurück zu einem Shoppingfeeling wie in der Zeit vor der Corona-Krise. Dafür mit kreativen Aktionen wie dem Einkaufen am Roten Teppich ein ganz besonderes Shoppingflair zu bieten, ist das Stadtmarketing Oberpullendorf bereits über die Grenzen des Bezirks hinaus bekannt.

Ebenso guter Tradition erfreut sich das Gauklerfest, bei dem Straßenkünstler vom Clown über Stelzengeher bis zu Akrobaten und Musikern entlang der Hauptstraße die Einkaufsstadt beleben, das heuer zum geplanten Termin im Mai coronabedingt ins Wasser gefallen ist. Allerdings wird dieses nun am 3. Juli nachgeholt. Nach der Zeit der Ausgangssperren und Veranstaltungs-Absagen werden sich die Kunden sicher besonders über dieses Einkaufserlebnis der vergnüglichen Art freuen. Und wenn so wie beim Gauklerfest gleich die ganze Innenstadt zur Festbühne wird, dann wird auch sicherlich genug Platz vorhanden sein, dass ein entsprechender Abstand gewahrt bleiben kann. Somit steht einem unbeschwerten, unterhaltsamen Fest nichts mehr im Weg.