Titelkandidat bewies viel Moral. Balázs Urbanics über Unterfrauenhaids „Arbeitssieg“ gegen Mannersdorf.

Von Balázs Urbanics. Erstellt am 15. August 2018 (02:53)

Der 4:3-Auswärtserfolg Unterfrauenhaids gegen die offensiv überraschend starken Mannersdorfer zeigt zwei Aspekte: Einerseits bewies Unterfrauenhaid damit, dass man auch in schweren Spielen und in schwierigen Situationen als Mannschaft funktionieren und harmonieren kann. Dazu zeigten die Spieler auch Moral, denn einen Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen ist gegen jede Mannschaft schwer. Sie taten dies gegen Mannersdorf gleich zweimal und gewannen letztendlich das Spiel, wodurch sie ihre Favoritenrolle bestätigten.

Auf der anderen Seite zeigte das Spiel, dass sich auch die Mannersdorfer auf einem guten Weg befinden. Sie konnten endlich wieder gute Akzente in der Offensive setzen und tankten trotz der knappen Niederlage Selbstvertrauen, denn gegenüber der Vorsaison war eine klare Steigerung zu erkennen. Und obwohl sie in der zweiten Hälfte letztlich doch nicht mehr mit dem Aufstiegsaspiranten mithalten konnten, haben sie unterm Strich ein spannendes, unterhaltsames und dramatisches Fußballspiel gezeigt. Nun kommt es darauf an, die Spieler weiterhin zu motivieren und die gute Trainingsbeteiligung aufrechtzuerhalten.

Und bei Unterfrauenhaid wird es sich in den direkten Duellen mit den Aufstiegskonkurrenten zeigen, ob das Team das Zeug hat, um den Titel zu kämpfen.