Neue Fotoausstellung: Stoob vor 100 Jahren

Am Samstag wurde anlässlich "100 Jahre Burgenland" eine Freiluft-Fotoausstellung unter dem Motto „Erinnerungen“ eröffnet.

Erstellt am 09. Oktober 2021 | 06:05

Zum Burgenland-Jubiläum wurden insgesamt 28 großflächige Plakate in Stoob aufgehängt. Bürgermeister Bruno Stutzenstein gab den Anstoß dazu und Kurator Nick Wukovits setzte die Initiative mit Hilfe der Bevölkerung und der Gemeinde in die Praxis um. „Das Burgenland feiert seine 100-jährige Zugehörigkeit zu Österreich und mit der Freiluft-Ausstellung ‚Erinnerungen‘ kann man in Stoob eindrucksvoll zurückblicken“, so Bürgermeister Stutzenstein und Kurator Wukovits. Nick Wukovits hat die alten Fotografien restauriert, auf meterhohe Formate vergrößert und in Stoob verteilt. Die Bilder auf den Plakaten stammen aus den Jahren 1900 bis 1938. Mit dem „Weg der Erinnerungen“ hat Nick Wukovits einen Guide entwickelt, der durch die Ausstellung führt. Neben jedem Bild hängt ein QR-Code, der zu Infos führt. Neben dem Plakat hängt der Text auch in Papierform.

Wenn man an der Verlosung des Gewinnspieles teilnehmen möchte, dann kann man ein Selfie mit einem der Plakate in sozialen Medien mit dem Hashtag (#)TOEPFERDORFSTOOB posten. „In den Lokalen Weiberwirtschaft, Gasthaus Ignaz, Binder und Plitzerl, auf der Gemeinde und im Töpferstadl am Hauptplatz liegen Sticker-Blätter auf. Bei jedem Plakat finden Sie passende Abziehbilder. Wer alle 28 Sticker gesammelt hat und uns dies wissen lässt (mit Hashtag (#)TOEPFERDORFSTOOB posten, oder ein Mail an nick@nickart.at oder auf der Gemeinde vorzeigen), nimmt am Gewinnspiel teil“, so Wukovits. „Ich bin überwältigt. So viele Menschen haben sich bei uns bedankt. Was mich am meisten freut, dass man, wann immer man nun durchs Dorf geht, Menschen zusammenstehen sieht, die über die Bilder reden. Gerade nach der Corona-Zeit ist es wunderschön zu sehen, wie viele alte Menschen nun wieder hinausgehen und sich mit den jungen über die Vergangenheit unterhalten. Das übertrifft all meine Erwartungen“, so Wukovits. Die Freiluft-Ausstellung ist frei zugänglich und wird bis Weihnachten zu sehen sein.