Karler Florianis siegten auf ganzer Linie in Kobersdorf. Die Wettkampfgruppe aus Karl konnte beim 50. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb sowohl den Bewerb um Silber als auch jenen in Bronze für sich entscheiden.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 18. Juni 2019 (12:53)

Nach dem ersten und dem 25. ging nun auch der 50. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb der Aktiven in Kobersdorf über die Bühne.

Die Florianis aus Karl durften über einen Doppelsieg jubeln. Sie blieben beim Löschangriff in beiden Bewerben fehlerfrei. In der Kategorie Bronze B, bei der das Durchschnittsalter der Gruppe ins Ergebnis in Form von Altersgutpunkten eingerechnet wird, hatte Steinberg die Nase vorn.

Die schnellste Zeit des Tages brachte die Wettkampfgruppe Markt St. Martin auf den Rasen, die beim Parallelbewerb der schnellsten acht Gruppen den Löschangriff in 33,39 Sekunden schaffte vor Lembach mit 37.30 Sekunden, die auch die Gästeklasse gewonnen haben.