SPÖ erobert Vize-Sessel in Weingraben

Erstellt am 06. Oktober 2022 | 04:04
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8488251_opu40li_wahl_weingraben.jpg
Gratulation. Bezirksparteivorsitzender Heinrich Dorner (3.v.l.) stellte sich bei Thomas Stoiber (3.v.r.) sowie Alexander Horvath, Johanna Werkovits, Christa Eckhardt und Sarah Giefing mit Glückwünschen ein.
Foto: BVZ
Thomas Stoiber bleibt Bürgermeister und hat in der kommenden Gemeinderatsperiode auch einen SPÖ-Vizebürgermeister.
Werbung

Die SPÖ wird für die kommende Periode in Weingraben nicht nur den Bürgermeister stellen – Thomas Stoiber wurde im Amt bestätigt –, sondern durch die neuen Mehrheitsverhältnisse auch den Vizebürgermeister. „Unser Wahlziel, die sieben Mandate zu halten und den Bürgermeister zu stellen, haben wir erreicht. Ich bin sehr erfreut über das tolle Wahlergebnis und bin auch voller Vorfreude auf das Amt“, meint Thomas Stoiber.

Angelika Greiner, Spitzenkandidatin der ÖVP/Liste Weingraben, führt aus: „Ziel war es, die Mehrheit der SPÖ zu brechen, das ist uns leider nicht gelungen. Die Liste hat uns halbiert. Ich bin enttäuscht, ich dachte schon, dass wir gute Arbeit geleistet haben in den vergangenen fünf Jahren. Aber das ist Demokratie.“ Sie wird gemeinsam mit Thomas Bleier in den Gemeinderat einziehen.

Die Liste „Gemeinsames Weingraben“ konnte zwei Mandate gewinnen. „Die Liste – gratuliert Thomas Stoiber und der SPÖ zur siegreichen Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl. Gerald Windisch, unser Kandidat für das Bürgermeisteramt, erreichte den zweiten Platz. Leider konnten wir die absolute Mehrheit der SPÖ nicht brechen. Wir werden auf jeden Fall im Gemeinderat darauf achten, dass für alle Weingrabner gerecht gearbeitet wird“, heißt es von der Liste.

Werbung