Neues Weihnachtsbuch lädt zum Mittun ein. „wortweits WeihnachtsWunderWelt 2“ lädt zum Miteinander Lesen, Basteln, Backen, Malen und Singen ein.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 28. November 2020 (04:24)
„WeihnachtsWunderWelt 2“. Kristina Waxhofer alias Kristin Loras vom worteit-Verlag präsentiert ein neues Weihnachtsbuch, für das sie selbst als Illustratorin tätig war.
zVg

„Liebe Leute, tretet ein in wortweits WeihnachtsWunderWelt! Dies Büchlein ist für Groß und Klein, hier wird gebacken, gebastelt, gemalt und erzählt“, heißt es im Vorwort zu einem brandneuen Weihnachtsbuch. Dieses hat der Verlag „wortweit“ der gebürtigen Südburgenländerin Kristin Loras – vielen bekannt durch ihre Kinderbuchserie „Miracula“, die teilweise im Mittelburgenland spielt – herausgebracht. Wie schon das erste „wortweits WeihnachtsWunderWelt“-Buch, das im Jahr 2017 erschienen ist, bietet auch die Fortsetzung wieder lustige und berührende, bewegende und herzerwärmende, weihnachtliche Geschichten, großartige Gedichte, ein paar Rezepte sowie Bastelunterlagen, die von beeindruckenden Zeichnungen und Ausmalbildern begleitet werden.

Unter den vierzehn Autoren befindet sich auch der Lockenhauser Friedrich Schnalzer, der unter dem Pseudonym Friedrich Felix rund um Burg Lockenhaus den Graf Lockenkopf und damit eine Welt aus Rittern, Burgfräulein, Zauberern, Hexen, Gespenstern, Drachen und Fledermäusen geschaffen hat. Für das Weihnachtsbuch hat er gemeinsam mit seiner Tochter Florence eine Geschichte über ein geheimes Lebkuchen-Rezept geschrieben.

Auch die südburgenländische Autorin Tatjana Venus ist mit einer Wunschzettel-Englein-Geschichte im Buch vertreten.

Als Beilage zum Buch, das im Buchhandel oder direkt beim Verlag unter bestellung@wortweit-verlag.at bestellt werden kann, gibt es einen literarischen und künstlerischen Adventkalender zum Miteinander Lesen, Basteln, Backen, Malen und Singen.

Denn wie es am Ende des Vorworts heißt: „Nehmt euch miteinander Zeit zum Lesen, Zeichnen, Basteln und Betrachten. Wir wünschen viel Freude in Gemeinsamkeit zum Fest der Liebe – wundervolle Weihnachten!“