Erstes Klimawald-Projekt im Burgenland

3.000 Schwarzerlen und 50 Stieleichen wurden in Langeck gepflanzt, wobei die Kinder der Naturparkschule Lockenhaus bei  den letzten Bäumchen tatkräftig mitgeholfen haben. Gesponsert wurde diese Aktion, die von Bezirksförster Michael Kefeder initiiert wurde, von Universal Versand.

Erstellt am 18. April 2018 | 13:33
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Lockenhaus Erstes Klimawald-Projekt im Burgenland
Bei der Baumpflanzaktion. Adrian, Andreas, Nina, Lena, Jaron, Elias, Eliza, Iliane, Teresa, Uldin, Marena, Viki, Annalena, Matteo, Florence, Matilda, Kevin und Tanja mit Vladmir Camba (Nachhaltigkeitsministerium), Bezirksförster Michael Kefeder, Bürgermeister Christian Vlasich, Landesrätin Verena Dunst, Landesforstdirektor Hubert Iby, Bundesrätin Marianne Hackl, Helmut Wagner und Doris Karl (Universal) sowie Lehrerin Sieglinde Heinrich.
Foto: Michaela Grabner

Seit 2011 investiert Universal gemeinsam mit dem Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus  unter dem Motto „Wir setzen Zeichen für die Umwelt und schaffen Lebensräume“ für jedes verkaufte umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgerät in österreichische Klimawaldprojekte.

Anzeige