Meisterliches Konzert auf der Burg

Auf der Burg Lockenhaus wird es im August ein Meisterkonzert geben. Das Kammermusikfest hat das Motto „Chronos und Kairos“.

BVZ Redaktion Erstellt am 27. April 2017 | 01:19
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6893592_opu17li_lock_kammermusik.jpg
Präsentierten die kulturellen Highlights: Ortschef Christian Vlasich, Geschäftsführerin Klara Bernat sowie Andrea und Karsten Gebhardt von „Bavaria Klassik“.
Foto: BVZ

Vergangene Woche wurde das Programm des diesjährigen Kammermusikfestivals präsentiert. Für Klara Bernat ist es das erste Festival als Geschäftsführerin, sie fühlt sich jedoch in Lockenhaus schon zuhause. „Ich habe bereits im künstlerischen Betriebsbüro gearbeitet, seit Oktober bin ich in der neuen Position.“

Das heurige Festival steht unter dem Motto „Chronos und Kairos“. „Es geht um Zeitlichkeit, auch wie Zeit in der Musik, im Leben, in der Philosophie behandelt wird und auch um außerzeitliche Momente, wo Zeit gefroren ist“, meinte Bernat.

In diesem Jahr werden unter anderem erstmals „BartolomeyBittmann – progressive strings vienna“ sowie der weltweit gefeierte Pianist Vikingur Olafsson in Lockenhaus zu Gast sein. Neu in diesem Jahr ist ein Meisterkonzert geplant. Dieses wird von „Bavaria Klassik“ aus München organisiert.

„Wir versuchen, in der Gemeinde ein Ganzjahresprogramm zu bieten"Christian Vlasich

Am 25. August werden auf der Burg die Münchner Residenz Solisten und Solisten der Internationalen Yehudi Menuhin Academy aus Genf auftreten. Man wolle den Nachwuchs fördern – sowohl auf Musiker- als auch auf Publikumsseite, so Andrea und Karsten Gebhardt von „Bavaria Klassik“.

Zu hören sein werden vier Violinkonzerte, darunter Mendelssohns Ouvertüre aus „Der Sommernachtstraum“ und Vivaldis Konzert für zwei Violinen.

Lockenhaus’ Bürgermeister Christian Vlasich meinte: „Wir versuchen, in der Gemeinde ein Ganzjahresprogramm zu bieten bzw. das Programm auszudehnen, um Lockenhaus weiter zu etablieren.“

So gibt es in Lockenhaus neben dem Kammermusikfest und dem Meisterkonzert auch heuer wieder das Orgelfestival, das Lesefestival „Grenzenlos lesen“ und das „Dracula-Theater“ auf der Burg. Im Jahr 2018 wird dieses jedoch pausieren, da Aufführungen der „Blutgräfin“ geplant sind.