Lutzmannsburger Lokal: Aus Alt wurde Neu

Erstellt am 02. Mai 2022 | 05:31
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8332850_opu16_2022dida_lutz_lutschburger_stubn_.jpg
Im neu gestalteten Lokal. Sandra und Daniel Purt freuen sich über den gelungenen Umbau.
Foto: BVZ
Die Lutschburger Stubn in Lutzmannsburg wurde umgebaut und bietet den Gästen nun noch mehr Platz.
Werbung

Sandra und Daniel Purt spielten sich bereits seit 2019 mit den Gedanken, ihre Lutschburger Stubn umzubauen bzw. zu erweitern. „In der Pandemie haben wir uns intensiver mit der Planung beschäftigt und dadurch war das Projekt sehr gut vorbereitet“, erzählt Sandra Purt.

Während der Umbauphase haben die Gäse die Umbauarbeiten hautnah miterleben können: „Das hat den Leuten sehr gut gefallen“, teilt Purt mit. Die Arbeiten wurden flott durchgezogen und dabei wurde großer Stellenwert auf regionale Betriebe und ökologische Baustoffe gelegt.

Dabei legte das Gastronomen-Paar selbst Hand an und verrichtete unter anderem die Tätigkeiten an der gesamten Inneneinrichtung und Bänke selbst. „Altes Holz aus einem alten Stadl oder einem Tram wurde aufbereitet und erneuert. Dabei wurde der alte Stil mit Neuem kombiniert“, informiert Daniel Purt.

Der Garten befindet sich zurzeit noch in der Verfeinerungsphase und die nötigen Pflasterarbeiten werden demnächst beginnen. Nach der Wiedereröffnung war die Lutschburger Stubn ausgebucht: „Die Begeisterung unserer Gäste freut uns sehr und wir haben sehr viel positive Resonanz auf den Umbau bekommen“, so Sandra Purt.

Werbung