100 Tage durchs Land naschen. Die Patisserie des Hotels Sonnenpark feiert 100 Jahre Burgenland mit 100 typisch burgenländischen Köstlichkeiten.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 09. Juli 2021 (06:03)
opu27isa_lutz_100rezepte2
Kreieren die süßen Geburtstagsgrüße. Luca Szarnyas, Melanie Kalman, Harald Böhm und Anita Benkö.
Kuzmits

Am Donnerstag fiel der Startschuss für das Jubiläums-Projekt „100 Jahre – 100 Tage“ im Hotel Sonnenpark. Ins Leben gerufen wurde es von Konditormeister Harald Böhm. Mit Unterstützung seines Teams backt er sich nun 100 Tage lang quer durchs Burgenland. „Ich habe eine Hitliste der beliebtesten traditionell burgenländischen, burgenlandkroatischen, burgenlandungarischen und Rezepte der Burgenlandroma erstellt. Von Keksen, über Torten, Schnitten und Fettgebackenem bis hin zu Aufläufen ist alles mit dabei“, erzählt Böhm.

Zum Auftakt wurden den Gästen des Hotels Sonnenpark, wie könnte es auch anders sein, Burgenländerkipferl serviert. Die 100 Rezepte stammen aus burgenländischen Backbüchern, der Familie und von Freunden von Harald Böhm. Am Ende der 100 Tage werden sämtliche Rezepte samt Fotos in einem hausinternem Backbuch zusammengefasst werden. Dieses wird im Herbst im Schmidbauer Verlag veröffentlicht werden.

Die Idee für das Projekt hatte der Konditormeister bereits Anfang des Jahres bei einer Schneeschuhwanderung am Geschriebenstein: „Ich habe mir gedacht, dass wir damit den 100. Geburtstag des Burgenlandes im Hotel mitfeiern könnten. Außerdem lernen unsere Lehrlinge so die traditionelle, burgenländische Mehlspeisenküche kennen“. Die süßen Kreationen werden je nachdem, wo sie am besten dazu passen, zum Frühstück, Kaffee und Kuchen oder zum Abendessen gereicht.