Astrid Sänger präsentierte 4 neue Bücher. Die Lutzmannsburgerin Astrid Sänger stellte vier neue Leporello-Bilderbücher, die kürzlich in ihrem Verlag beim Storchennest erschienen sind, vor.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 25. Oktober 2020 (04:12)
Beim Verlagsfest. Autorin Astrid Sänger mit Bürgermeister Christian Roher und Winzer Jürgen Weber.
Kuzmits

Astrid Sänger lud am Freitag im Rahmen eines Verlagsfestes zur Präsentation von vier neuen Büchern des Kleinverlags beim Storchennest. Mithilfe einer Videopräsentation stellte die Autorin und Künstlerin ihre neuen Bücher „Das Mündel des Herrn Haupt“, „Das Vogelfutterhaus“, „Der hungrige Fuchs“ und „Sich Möhnschachen“ – ein Wortspiel für „sich Schönmachen“ – vor.

Jedes der Bücher umfasst eine Kurzgeschichte auf rund 24 Seiten, die Astrid Sänger selbst illustriert hat. „Es handelt sich um Leporello-Bilderbücher, in denen ich eigene Reime und Sprachspielerrein untergebracht habe. Nicht nur die Texte und Bilder sind aus einer Hand, auch die Buchbindearbeit habe ich in meiner Werkstatt selbst gemacht. Diese Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich kann mir sehr gut vorstellen, diesen Weg auch in Zukunft weiter zu gehen“, erklärt Astrid Sänger.

Unter die Gäste mischte sich auch Bürgermeister Christian Rohrer: „Es freut mich, dass es in Lutzmannsburg einen Verlag gibt. Bücher bereichern unser Leben. Daher wünsche ich frohes Schaffen und viel Erfolg für die Zukunft“, so Rohrer.

Bei Wein vom Arkadenweinhof Weber waren die Gäste auch eingeladen, die Keramikgalerie zu besichtigen. Der Kleinverlag beim Storchennest wurde im Jahr 2013 für das Keramikfachbuch „Paperclay, ein besonderes Tonmaterial“ gegründet.