Lutzmannsburg

Erstellt am 22. November 2017, 06:03

von BVZ Redaktion

Brenner als neuer Eigentümer für Thermenhof Derdak. Mit dem Pensionsantritt von Georg Derdak kauft Wiener Tourismusprofi die Hotel-Pension.

Kenner der Szene. Thomas Brenner ist seit 25 Jahren in der Tourismus-Branche tätig.  |  zVg

 |  BVZ

Vielerorts ist es oft schwierig, im Tourismusbereich nach einer Pensionierung einen Nachfolger zu finden – beim Thermenhof Derdak ist dies anders: Georg Derdak trat vor kurzem in den Ruhestand, der Betrieb ging mit der Übernahme vom Wiener Tourismusprofi Thomas Brenner nahtlos weiter.

Dazugehöriges Restaurant „Zum Burgenländer“ verpachtet

„Mit der Übernahme des Thermenhofs Derdak habe ich mir einen langgehegten Wunsch nach eigenverantwortlicher Tätigkeit erfüllt“, berichtet der 50-Jährige, der ein Kenner der Tourismus-Szene ist.

Brenner war zwei Jahre lang Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH, war für den ACCOR Konzern in Wien wie auch international tätig, und hat sowohl Erfahrung in der Stadt- wie auch in der Resort-Hotellerie in den vergangenen Jahren gesammelt. Zuletzt war Brenner als Geschäftsführer für die KYATT Group in Baden tätig.

Der Hotelbetrieb läuft in gewohnter Form weiter, seit Freitag vergangener Woche ist das dazugehörige Restaurant „Zum Burgenländer“ verpachtet.

Georg Derdak eröffnete die Hotel-Pension im Jahre 2002. „Zuerst wollte ich einen Betrieb in Großwarasdorf eröffnen, ließ mich jedoch überzeugen, dies in Lutzmannsburg umzusetzen“, berichtet Derdak.

Die Entscheidung hat er nicht bereut. „Ich habe den Betrieb zur richtigen Zeit am richtigen Ort den eröffnet. Es war eine sehr erfolgreiche Zeit“, so der Neo-Pensionist. Der Verkauf war lange geplant. „Fünf Jahre habe ich einen Nachfolger gesucht, mit Herrn Brenner bin ich schlussendlich einig geworden“, erzählt Derdak abschließend.

 |  BVZ