Neue Betreiber für Apfelhof

Alois Navara und Eva Pap vom Hotel Xylophon haben vor Kurzem die Pension Apfelhof übernommen. Spätestens zu Beginn der Osterferien soll die Pension eröffnet werden.

Erstellt am 04. Februar 2021 | 05:09
440_0008_8020726_opu05isa_lutz_apfelhof2.jpg
Freuen sich schon auf zahlreiche Gäste im Apfelhof. Pensionsleiterin Martina Rohrer sowie die beiden Inhaber Eva Pap und Alois Navara.
Foto: BVZ

Alois Navara und Eva Pap, die Inhaber und Betreiber des Kinder- und Familienhotels Xylophon, haben vor Kurzem die Pension Apfelhof von Jürgen Rohrer übernommen. In den kommenden Wochen werden einige kleinere Adaptierungen gemacht. Spätestens zu Beginn der Osterferien soll die 3 Sterne-Pension dann wieder eröffnet werden.

„Jürgen Rohrer ist in freundschaftlicher Weise an uns herangetreten und hat gefragt, ob wir uns vorstellen könnten, seinen Apfelhof zu übernehmen. Da die Pension in einem guten Zustand ist und für uns eine schöne Ergänzung unseres bestehenden Angebotes darstellt und wir außerdem ein sehr gutes Team haben, haben wir uns gegen Ende des Vorjahres dafür entschieden“, berichtet Alois Navara.

Die Leitung des Apfelhofs, der seinen Namen behalten wird, wird Martina Rohrer übernehmen, die seit September 2020 Teil des Xylophon-Teams ist. „Es war uns, wie auch schon bei der Übernahme des Seilgartens, sehr wichtig, die richtigen Leute an unserer Seite zu haben. Und mit Martina Rohrer haben wir das definitiv“, meint der nun zweifache Hotelbetreiber Alois Navara. „Die Vorbereitungen auf die Öffnung laufen bereits. Ich hoffe auf viele zufriedene Gäste“, so Martina Rohrer.

Neu: Weintraubensuite für sechs Personen

Im Apfelhof soll auch in Zukunft viel Wert auf eine familiäre Atmosphäre gelegt werden. Das Angebot der Pension wird 21 Zimmer sowie eine neue „Weintraubensuite“ – die Platz für sechs Personen bietet – umfassen. Zusätzlich zu den Nächtigungen wir auch Frühstück im Haus geboten. Im Apfelhof besteht außerdem auch die Möglichkeit, seinen Hund mit in den Urlaub zu nehmen.

„Derzeit gibt es auch Überlegungen außerhalb der Hauptsaison spezielle Angebote für zum Beispiel Maturanten anzubieten, die ja derzeit keine Maturareise im Ausland machen können und bei uns mit dem Seilgarten, dem Golfplatz, der Therme und unserer Halle, die man in dieser Zeit auch zu einer Disco machen kann, mehr Möglichkeiten haben als an anderen Destinationen“, meint Navara.

Aus Saftladen wird Veranstaltungshalle

Alois Navara und Eva Pap haben nicht nur die Pension Apfelhof übernommen, sondern auch das dazugehörige Restaurant im Nebengebäude sowie die angeschlossene Halle, die zuvor als Saftladen genutzt wurde. „Die rund 200 Quadratmeter große Halle möchten wir in Zukunft als Veranstaltungslocation nutzen. Hier möchten wir zu Konzerten, Kabarettvorstellungen und Ähnlichem einladen“, erzählt Navara. Die erste Veranstaltung – ein Kabarettabend mit Ingo Vogl – ist für den 27. März geplant. Außerdem haben bereits erste Gespräche mit der örtlichen Theatergruppe stattgefunden, die nach der Schließung des Gasthauses Pacher ihre ursprüngliche Spielstätte verloren hat und nun auf der Suche nach Ersatz ist.

Für das ehemalige Heurigenrestaurant wird derzeit noch ein Pächter gesucht, der ein niveauvolles Lokal mit qualitativ hochwertigen Produkten betreibt. Laut Alois Navara hat es schon erste Gespräche mit einem möglichen Betreiber gegeben.

Reitspaß für Klein und Groß auch in Zukunft

Die Familyranch, die sich auf dem benachbarten Grundstück befindet, welches ebenfalls zum Apfelhof gehört und von der Familie Mersits gepachtet wird, bleibt weiterhin bestehen. Auch hier hat es laut Alois Navara bereits positive Gespräche diesbezüglich gegeben. Die Saisoneröffnung der Familyranch ist für den 29. März geplant.