Zum 100.Geburtstag: Nach 81 Jahren wieder in der Schule. Die Lutzmannsburgerin Elisabeth Pacher besuchte ihre ehemalige Schule in Köszeg.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 12. Juli 2019 (03:19)
zVg
Machten ein Erinnerungsfoto. Werner und Karla Schöll, Elisabeth Bilinsky, Molarne Modra Nelli, Peter Gabor Illes, Betreuerin Judith Papp, Katalin Mentes und Norbert Pingitzer mit Elisabeth Pacher vor dem Evangelischen Gymnasium in Közseg.  

Elisabeth Pacher wurde 1918 in Lutzmannsburg geboren, wo sie auch heute noch wohnt. Zu ihrem 100. Geburtstag äußerte sie den Wunsch, nochmals ihre Schule, das Evangelische Gymnasium in Köszeg, wo sie 1938 als Zwanzigjährige maturierte, besuchen zu dürfen. Ihre Freunde Norbert Pingitzer, Elisabeth Bilinsky, Karla und Werner Schöll ermöglichten der Jubilarin diesen Wunsch.

Im Archiv entdeckten sie Zeugnisse, Dokumente und Fotos von Pacher und ihren Mitschülerinnen. Die rüstige Dame mit ihren fast 101 Lebensjahren war gerührt von den großartigen Eindrücken, vom herzlichen Empfang der Schulleitung und von den zahlreichen Geschenken, die viele persönliche Erinnerungen wachriefen.

Mit großer Begeisterung erzählte sie von ihrer Schulzeit, von den folgenden Jahren, wo sie im elterlichen Unternehmen mit mehreren Ziegelfabriken in Ungarn und Österreich arbeitete. Der Zweite Weltkrieg brachte auch für sie große Veränderungen und führte sie nach London, Paris und Budapest. Schließlich führte ihr Weg zurück zu den Wurzeln nach Lutzmannsburg.