Tierische Kunstwerke aus Kaffee-Kapseln. Robert Supper aus Mannersdorf kreiert Tiere und andere Figuren aus leeren Kaffeekapseln.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 02. August 2018 (09:40)
BVZ

Über tausend leere Kaffeekapseln in verschiedenen Farben hat Robert Supper mit dem Hammer flach geklopft und danach ähnlich wie bei einem Mosaik auf eine zuvor ausgeschnittene Spanholzplatte aufgeklebt.

Nun schmückt ein Kapsel-Elefant den Vorgarten seines Hauses. Das (bislang) größte Kapsel-Kunstwerk des Mannersdorfers, der vergangene Woche seinen 70. Geburtstag feierte, und auch sein „Lieblingswerk“. „Weil ich sehr lange daran gearbeitet habe, in etwa zwei Monate, wobei ich dazwischen schon etwas anderes gemacht habe, je nachdem welche Farbe die mir zur Verfügung stehenden Kapseln hatten“, schildert Supper.

Vor etwa vier Jahren hat er sein erstes Werk geschaffen und sich an Untersetzern und Osterdekorationen versucht. Mittlerweile ist daraus eine Leidenschaft geworden.

„Die Garage ist schon voller Osterhasen. Und am Dachboden stehen Kaffeekapsel-Christbäume in allen Größen“

Ob Gorilla, Eule, Löwe, Adler Bär oder Giraffe – sie alle wurden unter Suppers kreativen Händen aus Kaffeekapseln „geboren“ und bevölkern nun den Garten und die Werkstatt im ehemaligen Stall. Auch die Bremer Stadtmusikanten und lebensgroße Clowns hat er geschaffen.

„Die Garage ist schon voller Osterhasen. Und am Dachboden stehen Kaffeekapsel-Christbäume in allen Größen“, schmunzelt Suppers Gattin. Die ganze Familie sowie Freunde und Bekannte sammeln, damit Robert Supper das notwendige Material für seine Kunstwerke zur Verfügung steht. „Was ich noch gerne machen würde, ist ein Heiliger Florian“, meint Supper.

BVZ
Kleiner „Kapsel-Kunst-Liebhaber“: Enkerl Oskar haben es besonders die Zwergerl angetan.